Maiburg-Cover

Concierto de Otoño

Weltersteinspielung
„ ... etwas Neues und Ungewöhnliches ist hier zu entdecken und zu genießen.“ (Classical Music Sentinel)

Erschienen: 2011
Label: Dabringhaus & Grimm
Künstler: Anette Maiburg, Joaquin Clerch, Orquesta de Camara de la Habana, Thomas Gabrisch
Diese CD bei jpc kaufen.
Über die CDPressestimmen

Tiefe Wurzeln

Emotionale Extreme, mitreißende Rhythmen, atemberaubende Virtuosität: Seine karibische Heimat funkelt aus allen Takten der Musik von Joaquín Clerch. Dass der kubanische Gitarrist, der von den Senioren des berühmten Buena Vista Social Club respektvoll mit „Maestro“ angeredet wurde, seine kompositorischen Vorbilder in Bach, Beethoven und Brahms sieht, lässt ihn diese Herkunft keineswegs verleugnen. Selten finden kulturelle Gegensätze eine so überzeugende Symbiose wie im „Concierto de Cáceres“ und „Concierto de Otoño“. Das sind zwei Werke, die das virtuose Repertoire für Flöte und Gitarre mit Orchester aufs Klangschönste erweitern.

Kostbare Perlen

Für seine langjährige Duopartnerin Anette Maiburg hat Clerch ein Flötenkonzert maßgeschneidert. Weit ausschwingende Bögen, perlende Läufe, extreme Lagen:
Der Komponist weiß um die unübertroffene Meisterschaft seiner Solistin, die mit Bravour und opulentem Ton den anspruchsvollen Flötenpart meistert. Überraschende Anklänge an Afrika machen aus dem „Concierto de Otoño“ ein Meisterwerk, das kulturelle Grenzen mit spielerischer Leichtigkeit überwindet.

Starke Glut

Das Orquesta de Cámera de La Habana hat den Rhythmus im Blut. Unter der Leitung von Thomas Gabrisch umschmeicheln die jungen Kubaner die Flötistin, setzen pointierte Akzente der Gitarre entgegen und finden doch immer wieder mit den Solisten zu einem gefühlvollen Miteinander. Stark. 

„ … etwas Neues und Ungewöhnliches ist hier zu entdecken und zu genießen.“ (Classical Music Sentinel)

„… mit der exzellenten Flötistin Anette Maiburg. Beide Werke sprechen nicht zuletzt durch ihre Unterschiede von Clerchs kompositorischem Rang und Niveau und sind sehr hörenswert. Das Orchesterspiel ist makellos, der Dirigent Thomas Gabrisch bringt beiden Werken eine deutliche, verständnisvolle Zuneigung entgegen, und die Aufnahmequalität ist erstklassig.“ (MusicWeb International)

→ Rezension auf Classical Music Sentinel
→ www.classicalmusicsentinel.com
→ www.audaud.com
→ www.klassiekezaken.nl
→ www.musicweb-international.com
→ www.sa-cd.net

Künstler

Profil-Anette-Maiburg

Anette Maiburg

Weiter lesen

Profil-JOAQUIN_CLERCH

Joaquin Clerch

Weiter lesen

Blanko-Fläche

Orquesta de Camara de la Habana

Weiter lesen

Thomas Gabrisch

Thomas Gabrisch

Weiter lesen

2015 All Rights Reserved. Impressum. Datenschutzerklärung.

Top